Homepage Webdesign Leipzig 

Shopify: Der Webshopanbieter im Blick

Webshop
Die Aktien des Unternehmens Shopify kletterten im Jahr 2017 um sagenhafte 135,6 Prozent in die Höhe. Dies deshalb, da das eCommerce-Plattformunternehmen während des gesamten Jahres ein überaus starkes Wachstum bei Kunden und Umsatz verzeichnen konnte. Derartige Zahlen machen natürlich Anleger neugierig - wird es in naher Zukunft so weitergehen oder ist mitunter die Gefahr einer Korrektur gegeben? Wer beispielsweise über CMC Markets in Aktien investiert, der sollte sich das Wertpapier von Shopify ganz genau ansehen, da diese Aktie jedes Depot aufwerten könnte.

Shopify: Geht der Aufwärtstrend weiter oder müssen Anleger nun eine Korrektur befürchten?

Shopify, ein Unternehmen, das Online-Dienste an Unternehmen verkauft, hat das Jahr 2018 mit der Ankündigung begonnen, Händler könnten Shopify auch dann nutzen, wenn die Produktverkäufe beim Online-Giganten Amazon verwaltet werden sollen. Eine Nachricht, die vor allem Anleger begeisterte - die Aktien stiegen in weiterer Folge um 18,5 Prozent. Der Aufwärtstrend des vergangenen Jahres konnte also problemlos fortgesetzt werden. Schon 2016 konnte das Unternehmen einen Umsatzanstieg von mehr als 86 Prozent verzeichnen - das Brutto-Warenvolumen stieg sogar um 94 Prozent. Im Mai 2017 stiegen die Anteile des Unternehmens um 19 Prozent, nachdem die Ergebnisse für das erste Quartal des Jahres 2017 veröffentlicht wurden.
So gab es die Meldung, der Gesamtumsatz stieg um insgesamt 75 Prozent, der Umsatz des Segments Merchant Solutions sogar um 92 Prozent. Nachdem die Zahlen des zweiten Quartals für das Jahr 2017 veröffentlicht wurden, kletterte der Aktienkurs um weitere 20 Prozent in die Höhe. Diesmal freuten sich die Investoren über eine Bruttogewinnsteigerung um ganze 83 Prozent - ein Umsatzwachstum, verglichen mit den Zahlen aus dem Vorjahr, um 75 Prozent. Die Gesamtzahl der Händler erhöhte sich des Weiteren auf über 500.000. Im Oktober 2017 ging dann der Aktienkurs eine Spur zurück, nachdem Citron Research einen Bericht veröffentlichte, in dem Andrew Left, ein Leerverkäufer, berichtete, das Unternehmen würde die Vergütung an die Affiliate-Partner nicht ordnungsgemäß durchführen. „Das Geschäftsmodell wird mit Nachdruck verteidigt“, so die Antwort von Seiten Shopifys. 

Indikatoren befinden sich im neutralen Bereich

Seit Beginn des Jahres konnte die Aktie von Shopify um bisher 10 Prozent zulegen. Lag der Aktienkurs im Januar noch bei 115 US Dollar, so sind es heute 138 US Dollar/Aktie. Im März konnte Shopify sogar kurzzeitig die 150 US Dollar-Marke knacken. Der Aufwärtstrend scheint also auch im Jahr 2018 problemlos fortgesetzt zu werden - einerseits auf Tagesbasis, andererseits aber auch auf Wochenbasis. Der Trendindikator Aroon befindet sich aktuell im neutralen Bereich; noch kann nicht behauptet werden, dass sich dieser in eine bestimmte Richtung bewegt.
Noch gibt es zudem auch kein charttechnisches Signal. Auch hier sind die Indikatoren allesamt in einem neutralen Bereich. Wer sich hingegen auf Tagesbasis mit dem Wertpapier befasst, der wird ein Verkaufssignal in der Stochastik feststellen. Auch wenn mitunter demnächst mehrere Verkaufssignale festgestellt werden könnten, so sollten die Anleger dennoch abwarten und sich nicht voreilig von ihren Shopify-Aktien trennen. Noch gibt es auf Wochenbasis keine dementsprechenden Tendenzen oder Signale
Aktienchart
Bilder:
https://pixabay.com/de/geld-finanzen-gesch%C3%A4ft-erfolg-2696231/
https://pixabay.com/de/chart-trading-kurse-analyse-1942058/
Impressum    Datenschutzerklärung